LINKS

Nutze dein Muskelgedächtnis

Wenn eine Bewegung oft genug wiederholt wird, wird sie im Muskelgedächtnis abgespeichert. Sobald das passiert, brauchen wie diese Bewegungsabläufe nicht mehr bewußt auszuführen. Sie werden automatisiert und können ohne bewusste Anstrengung ausgeführt werden. Denn genau das möchten wir ja beim Singen erreichen, nämlich einfach nur singen, ohne uns ständig zu kontrollieren zu müssen. Um das zu ermöglichen, musst du zuerst die richtigen Bewegungsabläufe deiner Kehlkopf-Muskulatur optimieren und üben. 

Hier sind meine Tipps, damit du dein Muskelgedächtnis optimal für dich arbeiten läßt:

 

1. Practise slow learn fast:
Dieses Motto klingt so einfach, ist aber finde ich sooo schwer umzusetzen. Denn um etwas wirklich zu verankern, müssen wir das was wir Üben wollen in ganz kleine Schritte herunterbrechen und diese einzeln ins Muskelgedächtnis einüben.Oft gehen wir zu schnell weiter und verhindern so, dass unser Muskelgedächtnis für uns arbeiten kann. Und dann ist die Zeit, die wir investiert haben umsonst gewesen.Experten sagen, dass wir mindestens 7x Wiederholungen brauchen, um das Muskelgedächtnis zu aktivieren.

• starte in der Mittellage mit einer Übung
• wenn sich die Übung gut anfühlt, wiederhole sie mindestens 7x, dabei kannst du langsam höher gehen
• sobald es sich nicht mehr gut anfühlt, gehe wieder in die Mittellage zurück und starte wieder von vorne

2. Übe oft anstatt lange
Beim Üben ist es viel wichtiger oft zu üben als lange, denn es kommt vorallem auf die Zahl der Wiederholungen an. Nehme also dir lieber weniger vor und übe dafür das Gleiche öfter. Hier eine Ideen, die bei mir gut funktioniert haben:

• schreibe dir feste Überzeit in deinen Terminkalender
• stelle dir einen Wecker und erinnere dich regelmäßig daran zu üben
• du bist einige Tage Zuhause: stelle dir jede Stunde einen Wecker und übe jeweils 5 min

3. Finde die Lücken
Du hast wenig Zeit? Dann finde Lücken in deinem Alltag, die du zum Singen üben nutzen kannst.

• Schaust du gerne Fernsehen? Dann nutze die Werbepausen um zu üben.
• Hausarbeit? Perfekt um Singen zu üben. Beim Bügeln übt es sich z.B. besonders gut. 😉
• Aber auch unter der Dusche zu singen, ist perfekt um unser Muskelgedächtnis zu trainieren.

Zum Youtubevideo

No Comments

Post a Comment